Um Kosten und Zeit einzusparen wird in immer mehr Fällen auf eine Bewerbung per E-Mail oder über ein Onlineportal, Wert gelegt. Hierbei ist es besonders wichtig, die komplette Palette der Möglichkeiten auszunutzen und Fehler zu vermeiden.

Grundlagen schaffen

Egal über welchen Kanal Sie sich digital bewerben. In jedem Fall müssen Sie die grundlegenden Unterlagen parat haben. Hierzu zählen das Anschreiben, der Lebenslauf und Referenzen und Zeugnisse. Gerade die Bewerbung auf dem digitalen Weg bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten. Ein Anschreiben sollte grafisch sehr ansprechend aufbereitet sein. Es gibt Personalchefs, welche sich stark durch optisch auffallende Bewerbungen, beeindrucken lassen. Verwenden Sie vielleicht das Logo Ihres potenziell zukünftigen Arbeitgebers im Deckblatt oder in der Fußnote. Peppen Sie Ihr Anschreiben mit einer Kopfzeile, welche Ihre Initialen in einer ausgefallenen Schriftart wieder spiegelt, auf. Verwenden Sie Umrandungen und Textfelder. Probieren Sie viel aus, um Ihr Anschreiben und Ihren Lebenslauf optisch ansprechend zu gestalten. Ihre Bewerbung muss der Person, welche die Bewerbung ansieht, entsprechen. Dabei ist natürlich auch immer etwas Glück im Spiel. Bei dem ein oder anderen Personalchef fallen auffällige Bewerbungen durch das Raster. Dennoch sollte bei der Bewerbung nichts unversucht gelassen werden. Sollten Bewerbungsunterlagen in einem Programm wie zum Beispiel Word erarbeitet worden sein, sind diese in jedem Fall als PDF-Dokument auszugeben. Das hat zwei Gründe. Zum einen haben Sie meist nur die Möglichkeit PDF-Dokumente in Online Portalen hochzuladen. Zum anderen sind in Word und anderen Programmen, Formatierungsfehler sehr leicht ersichtlich. Diesem Problem kann mit einem PDF-Ausdruck ganz einfach aus dem Weg gegangen werden.

Übermitteln der Bewerbung an das Bewerbermanagement

Oftmals wird in Jobportalen, im Internet ein direkter Ansprechpartner mit E-Mailadresse genannt. Für den Fall, dass eine einzelne Person per E-Mail angeschrieben wird, gilt es wichtige Punkte zu beachten. Natürlich sollte eine möglichst direkte Ansprache in der E-Mail verwandt werden. Im Folgetext der E-Mail ist zu beachten, dass weniger gleich mehr ist. Verweisen Sie in der E-Mail lediglich auf Ihre sich im Anhang befindlichen Bewerbungsunterlagen. Wiederholen Sie auf keinen Fall Ihr Anschreiben. Vielmehr können Sie mit einem Satz wie “lassen Sie sich überraschen” oder anderen kreativen Ideen auf Ihre Bewerbungsunterlagen im Anhang verweisen.